Page 2 of 2

Re: Psychisch Kranke und Arbeit

PostPosted: 19. Nov 2017, 11:25
by MissDreamy
Ich selbst habe bis 40 25 Jahre gearbeitet, studiert und eine Ausbildung gemacht. Seitdem bin ich jeglich virtuell unterwegs und widme mich meinen Eltern im Alter. Ehrenamtlich. Versteht sich.

Ich werde auch weiterhin in den Arbeitsstreik treten, da ich Deutschland nicht zu betonieren möchte.

Die Digitalisierung ist für die meisten gesundheitsschädlich auf die Dauer. Sie schafft 80% Arbeitslose, ist unpersönlich und unmenschlich und ist allenfalls ein Hobby für Nerdinnen wie mich. Arbeitsmässig wird also nicht mehr viel zu tun sein.

Psychisch Kranke sind nicht gleich StraftäterInnen, nur weil sie den Druck bzw. die Belastungen des arbeitsmässigen Alltags nicht aushalten. Auch sie sind nur Menschen wie Du und ich. Und wollen ebenso integriert sein in der Gesellschaft wie alle anderen auch. Die wenigsten psychisch Kranken sind straffällig geworden, es verhält sich proportional zu den sogenannten Gesunden!