Page 1 of 1

Psychosen

PostPosted: 24. Jun 2012, 20:38
by MissDreamy
http://www.psychose-blog.de/interview-z ... comment-55

Psychose-Blog
Thematiken rund um das Leben mit der Diagnose Psychose.

Re: Psychosen

PostPosted: 8. Nov 2012, 16:27
by MissDreamy
Meine Empfehlung für eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie:

http://www.tka-koeln.de/cms/index.php?o ... &Itemid=90

Das setzt jedoch voraus, dass ein unter Psychosen leidender Mensch nicht akut psychotisch ist, sondern eher in stablier Phase.

Re: Psychosen

PostPosted: 25. Nov 2012, 00:22
by MissDreamy
Die meisten Psychosen kommen aus dem schizophrenen Bereich, was man auch meist so bezeichnet:

Psychosen aus dem schizophren Formenkreis.

Das kann sowohl schizoaffektiv als auch schizoid geprägt sein.

Hat man mehrfach Psychosen im Laufe der Jahre, so wird oftmals von Schizophrenie geredet und nicht von Psychosen, sondern von psychotischen Rückfällen.

Alles ist sehr missverständlich, sollte sorgfältig betrachtet werden und entweder verhaltenstherapeutisch oder tiefenpsychologisch aufgefangen werden, aber eher in stablien Zuständen und gesunden Phasen.

Eine medikamentöse Behandlung ist fast immer erforderlich, aber bei uneinsichtigen Patienten oder den falschen Medis setzt dies meist nicht so erfolgreich an.

Homopathie hilft meist nur bedingt und ist auch immer noch teuer.

Wichtig ist auch, Zusammenhänge zu sehen, die familiär bedingt sind, dann ist es als endogene Erkrankung zu bezeichnen, während Psychosen durch Drogen beispielsweise exogen bedingt sind.

Re: Psychosen

PostPosted: 25. Nov 2012, 00:26
by MissDreamy
Es gibt viele DunkelzifferpsychotikerInnen, die ihr Leben lang nichts dagegen unternehmen und sich für völlig normal halten.

Meist sind die Normalen dann verrückter, als die Verrückten.

Ver-rückt? was heisst das eigentlich?

War Kafka, der bekanntlich unter Schizophrenie litt verrückt oder war es nicht eher so, dass seine Bücher gut verstanden und gern gelesen wurden?

Wieviel Verücktheit verträgt die Menschheit und wieviel Normale?

Hitler wurde zwar immer beschrieben, aber nie analysiert und galt als völlig normal bei den meisten im 2. Weltkrieg, sonst wäre er sicherlich nicht an die Macht gekommen... Oder war der Rest verrückt?

Ich finde, ein ausgleichendes Mass ist immer wichtig an Normalität und Verrücktheit.

Wie soll man denn bei alledem was passiert, noch normal sein?

Re: Psychosen

PostPosted: 17. Feb 2013, 23:22
by MissDreamy
Auch zu Psychotikern gehören schizoide Menschen:

http://www.phpbb9.de/werbeforum-forum-v ... 40442.html
Schizoide Wesenswelten

Re: Psychosen

PostPosted: 2. Dec 2017, 01:51
by MissDreamy
Was ist schizzoaffektiv?

https://de.wikipedia.org/wiki/Schizoaff ... %C3%B6rung

Auch interessant:

http://www.diagnose-schizoaffektiv.de/w ... ertes.html

Schizoaffektive Erkrankung – Wissenswertes

Re: Psychosen

PostPosted: 2. Dec 2017, 02:01
by MissDreamy

Re: Psychosen

PostPosted: 2. Dec 2017, 02:12
by MissDreamy