Page 9 of 12

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 18. May 2014, 22:10
by MissDreamy
Tot liegst Du nun da. Von der Zeit eingeholt. Es war nichts mher zu machen. Endgültig. R.I.P.

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 2. Jul 2014, 00:51
by MissDreamy
Sollte es ein Zeichen sein, dass sie soviel Probleme um die Ohren hatte derzeit? Sollte sie wieder 1 Woche für alle unerreichbar verschwinden? Sie war sich nicht sicher, was das alles zu bedeuten hatte, hatte jedoch den sehnsüchtigen Wunsch nach etwas Kreativen.


Hatte sie das Schreiben verlernt, nicht nur die Kunst? Was war das für ein übelriechender einfacher Sprachgebrauch der neune Generation? Warum verachteten sie das Denken in der Sprache so sehr? War es eine Revolution oder einfach ihre Ausdrucksweise? Sie konnte dem nicht folgen, dieser neuen Tendenz der Entsprachlichung.

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 9. Aug 2014, 01:58
by MissDreamy
Favorittenthema bisher 8-) mit 3151 Zugriffen.

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 16. Aug 2014, 00:56
by MissDreamy
Nachtglitzeriges Morgentau auf den Füssen der Madonnenikone - würde es ihr jemand glauben, dass sie alles gesehen hatte.... Vogelgezwitscher hinter der Parkbank. Zeitungspapier reicht da nicht mehr aus zum Wärmen.

Was wollen sie alle von mir? Haben sie erwartet, dass ich ihnen ein normales Leben präsentiere? Das kann und will ich nicht. Ich bin es gewohnt, überall Ausnahme zu sein, falle überall auf, geh an die Decke, wenn man mir sagt, ich sei vollkommen normal. Hinter meinem Rücken Getuschel...

Was habe ich mit diesen schamlosen Kreaturen zu tun, die immer nur irgendwelchen Frauenhintern hinterhergucken können?

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 10. Sep 2014, 02:00
by MissDreamy
Selket:



"Du sahst mich in kurzen, heimlichen Momenten, als du an den Tod dachtest.

Während du an einem Friedhof vorbeigingst oder jemanden, den du geliebt hattest, zu Grabe trugst, war ich da.



Ich trage den Skorpion in meiner Krone und ich befehlige die Skorpione in der Wüste.

Sie sind grimmige Krieger, tödliche Gegner, sonnendurchtränkte Kreaturen - sie sind ich.



Wenn du stirbst, wirst du mich sehen.

Ich bin die goldene, ausgestreckte Hand, die dir einen Führer senden wird, den du erkennen kannst.

Dieser wird dich zu meinen Kammern geleiten und dich in feine seidene Roben aus purem Weiß hüllen, der Farbe der Toten.



Du wirst mir sagen, wie lange du im Schutz meiner Schwingen verweilen willst, wie lange du meinen ewigen Frieden zu genießen wünschst, ohne die Schmerzen des Lebens.



Wenn du sagst, daß du bereit bist zurückzukehren, bin ich diejenige, die die Tore weit öffnen wird.

Auf dem Rücken der Nordwinde werde ich dich in die Welt entlassen.

Sie werden dich zu deiner Bestimmung außerhalb meines Reiches führen, wo ich nicht mehr Königin bin.



Du wirst mir sagen, wie lange du bedingungslos geliebt werden willst. "





(Antwort



„Selket!



Die Du die Lungen atmen läßt, aus Ägypten zu stammen scheinst, den Sonnengott RE vor Dämonen bewahrst und 7 meinesgleichen ausandtest, um Isis vor Seth zu bewahren,

Selket!



Beschützerin der Verstorbenen und Behüterin der Lebenden vor dem Skorpionischen...



Selket!



Die Du Deine Arme schützend über die meinen auszubreiten vermagst, bist Du tatsächlich meine Heilerin und Magierin, nach der ich suchte, als ich dem Tod ins Leben sah ohne zu fürchten.



Die Wind und Feuer, Wasser und Sonne, alles in einem zu beherrschen vermag während meinem Sinnen im Augenblick der Umarmung?



So laß mich dir die Antwort geben:



In Zeiten seelischer Grausamkeit, in Zeiten, da der Krieg in Wort und Tat wichtiger ist als der Friede, in Zeiten beleidigender Untaten, demütigender Blicke der Toten auf die noch Lebenden, werde ich eine Kerze anzünden und an dich denken.



Denn bedingungslose Liebe findet nur in der Einsamkeit statt, dem Moment des zärtlichen Schweigens, der Sehnsucht nach dem Einswerden mit der Natur und der unerträglichen Leichtigkeit des Seins.



So möchte auch ich Dir dankend und vor Dir verneigend die Anmut meines Augenzwinkerns und meine sanfte Stimme schenken, wenn Du die Göttergabe der Leidenschaft finden, den Tiefblick der Gründlichkeit erkunden und die Seele Deines Ichs durchleuchten willst.



Laß den Sandsturm ewiges Zeichen Gottes sein!“



(CO Jeannette Hollmann, 08-02)



Für den Rest dieses wunderschönen Sonnentages lass ich euch in Ruh mit meinen Notizen *lach*

Bis denne,



Jeannette 8-)

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 11. Sep 2014, 23:52
by MissDreamy
Ständig dem Tod ins Auge zu sehen, war ihr zu unattraktiv geworden... Sie wollte wieder leben. :lol: :-P :!: :mrgreen:

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 11. Sep 2014, 23:58
by MissDreamy
Altern war eben nichts für Feiglinge...

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 5. Oct 2014, 22:31
by MissDreamy
Natur ist grossartig. Verwurzelte Bäume stellen Menschen dar, die sich niemals anfeinden, da sie verwurzelt sind. :lol:

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 8. Oct 2014, 01:13
by MissDreamy
Da steh ich nun,

Ich armer Törin.

Und frag mich

Wo gehör Ich

hier hin???

:lol: :lol: :lol: :-P :arrow:

Re: Es gibt sie...

PostPosted: 16. Nov 2014, 03:10
by MissDreamy
Die Antworten lagen in der Frage, keine Frage...!