Page 7 of 8

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 26. Jan 2017, 04:41
by MissDreamy
Angekommen

Viel geliebt,
oft geboren,
viel verliebt,
oft verloren.

Aber in Deinen Augen
sehe ich
den immerwährenden
Frühling,
die Quelle der Hoffnung,
auch Deine Hände
erzählen viel
von der Vergangenheit.

Ich habe meine Liebe
gefunden,
nun weiß ich,
daß es Dich gibt;
wenn ich an Dich denke,
wird der Tag zu einem
Sinnenrausch...

Viel geredet,
viel gelacht,
viel gesagt,
viel gedacht.

Wenn wir uns begegnen,
richtig tief und intensiv,
sind wir in der anderen
Welt...
Eine Welt nur für uns,
dort, wo
unser zuhause ist.

Viel erinnert,
viel gemacht,
viel getröstet,
viel entfacht.

Erst im Morgengrauen
verlassen wir diese Welt,
um uns dem
Alltag zu widmen,
die Sonne
in unserem Herzen.

(CO) Jeannette Hollmann

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 26. Jan 2017, 04:42
by MissDreamy
Zeit-Tauchen
Zu Dir

Oft schon
Bin ich meiner Dual-Seele
Begegnet.
Viele Nächte ihr gefolgt,
Zeit-Epochen durchlebt,
Dennoch:
Kam sie mir entgegen
Erstürmte mich ein Meer
Der Gefühle
Welches mich
Verwandeln ließ.
So wurde ich gesehen als
Jean-DÁrc, Aphrodite, Rommy Schneider
Dann wieder als ein Lichtwesen.

Jedesmal dabei verlor ich das Zeitdenken
Und ward ich im JETZT,
So ward ich am Horizont
Des Meeresbogens.
Und war ich in der Liebe,
So lebte ich,
Dachte, zu leben.

Sie sagten, es fehle mir eine
Gewisse Erdung
Und so ging ich
In die Grausamkeiten
Der Realität,
Stellte mich ihnen
Dachte,
Dies
Sei vielleicht
Das Jenseits
Entschlossen,
Im Jenseits
Weiter zu verweilen.

Auch dort war sie
Wieder und wieder:
Meine Dual-Seele,
Des ewigen Begehrens
Glücks.
Verwehrt hab ich
Mich ihr nie
Bereut auch nicht
Erfreut
Getanzt
In die Unendlichkeit
Meiner Träume
Rief sie mich ins Leben,
So tauchte ich ein,
In die Zeit.



(CO) Jeannette Hollmann, Herbst 2003

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 31. Jan 2017, 23:09
by MissDreamy
https://www.youtube.com/watch?v=xsjdWxLFpB0

Neues von Julia Engelmann -- Poetry Slam "Stille Wasser" :idea: :idea: :idea: 8-)

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 31. Jan 2017, 23:14
by MissDreamy
https://www.youtube.com/watch?v=69-x5ujDUdk

"Laut gedacht" mit Julia Engelmann: "Ich kann alleine sein"

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 19. Mar 2017, 01:22
by MissDreamy
Was Du nicht siehst

Du siehst mich an, siehst mein Gesicht,
und glaubst, Du würdest alles seh'n.
Doch meine Seele siehst Du nicht,
Du wirst mich niemals ganz versteh'n.

Du siehst nur das, was ich Dir zeige,
es dringt hinein, tief in Dein Herz.
Doch niemals das, was ich verschweige,
mein ganzes Leiden, meinen Schmerz.

Du denkst, ich würde Dir vertrauen
und hätte alles preisgegeben.
Du meinst, Du würdest mich durchschauen,
ahnst nichts von meinem wahren Leben.

Ich lache noch, wenn ich schon weine
und tief in mir die Wahrheit trage.
Du wirst nie wissen, was ich meine,
Du hörst nur das, was ich dir sage.

Meine Gedanken gleiten still,
und was ich fühle, ahnst Du nicht.
Du siehst nur, was ich zeigen will,
jedoch niemals mein wahres Ich!

(Autor unbekannt)

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 19. Mar 2017, 01:31
by MissDreamy
Die imaginäre Zeit

Ich pokere gegen Einstein und gewinne,

Zerstückel´ meinen Körper

Und überlebe,

Leg´ meine Hände in Deinen Schoß

Und begehre

Verziehe Dein Gesicht mit meinen Worten

Erobere dabei jedoch nichts.


Versteinert bin ich bei Deinem Anblick:

Eingefrorene, nichtssagende

Gestalten, Mumien

Laufen über die Straßen

Durchbrich` meine Küsse,

Antworten wirst Du darin nicht finden...


Wenn ich mein Gehirn der software übergebe,

Ist das Universum klein wie eine Perle.


Zu wissen, daß

Es den Tag der Hoffnung

Geben wird,

Beruhigt meine Gedanken, kühlt

Meinen unruhigen Geist,

Erheitert meine Traumwelt.

Erkennst Du sie?

Köln, im Herbst 2001, (CO) Jeannette Hollmann

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 26. Apr 2017, 17:19
by MissDreamy
https://www.youtube.com/watch?v=KJwsKCzMB1o

Julia Engelmann - Lass mal ne Nacht drüber tanzen

:idea: :idea: :idea:

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 26. Apr 2017, 17:30
by MissDreamy
https://www.youtube.com/watch?v=DoxqZWvt7g8

5. Bielefelder Hörsaal-Slam - Julia Engelmann - Campus TV 2013 :idea: :idea: :idea:

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 8. May 2017, 04:16
by MissDreamy
Eifeltour

Weißt Du noch,

als wir es nicht eilig genug haben konnten,
uns neu ineinander zu verlieben?

Unterwegs waren mit dem Auto,
unsere Augen ohne zu sprechen sagten,
daß wir uns nun lieben wollen?

Und die Scheiben beschlugen,
Und draußen regnete es,
Und die Mitte zwischen den Sitzen,
nun war sie keine Grenze mehr.

Wir rückten einander näher,
umarmten, küßten und
liebten uns inniglich.
Zwischendurch:
Der Blick aufs Tal...

Weißt Du noch?

Als der Reißverschluß klemmte?
Deine Finger zu nervös waren,
es nicht eilig genug haben konnten,
die Hitze
in meinem Schoß aufzuspüren...

Erinnerst Du Dich noch
An unseren Geruch?
An das Vogelzwitschern,
die Natur, Waldgrenze, helle Frühlingsfarben?
Den Weg, den wir erst nicht fanden?

Wie alles so unreal,
so erotisiert, traumhaft,
lebendig und betäubend war
vor Erregung?
Wir wieder und wieder
ineinander versanken?

Erinnerst Du Dich an den Durst danach?
Ich werde es nicht vergessen,
nicht dies eine Mal.

Köln, Winter 2001, Jeannette Hollmann

Nachzulesen hier in meinem Archivforum von 2004:
http://www.razyboard.com/system/forum2- ... 100-0.html

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

PostPosted: 15. May 2017, 10:51
by MissDreamy