Page 7 of 7

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 4. Jul 2012, 02:50
by MissDreamy
Heute stand also der Tag bevor, wo sie anfing, auf ihren Umzug nach Köln hinzuarbeiten. Schliesslich war es auch eine gesundheitliche und finanzielle Entscheidung für sie.

Aber es war nichts anderes mehr möglich. In ihrem Heimatort würden ihr nur Erinnerungen hochkommen und sie traumatisieren. Sie musste eine Schadensbegrenzung machen.

Sie würde in Köln wieder neu anfangen.

Dort könnte sie in Ruhe wieder an die Kontakte anknüpfen, die ihr genutzt und nicht geschadet hatten.

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 11. Jul 2012, 23:22
by MissDreamy
Das hatten alle nicht für möglich gehalten: Die Kinder ihrer Ex sollten nicht nach Hause zurückkommen dürfen. Sie hatten zwar nur noch eine Freundschaft, aber die Literatin fragte sich nun nachträglich, was das Ganze denn eigentlich für wen gebracht hatte?! - Die deutsche Gesellschaft samt ihren sogenannten Pädagogen und Jugendämtern verdiente sich eine goldene Nase mit der Wegnahme der Kinder aus Familien, selbst wenn es dafür Gründe gegeben hatte. Diese waren zwar seit 4 Jahren nicht mehr vorhanden gewesen (seit sie also mit ihrer Ex zusammen gekommen war und mit ihrer Ex gemeinsam versucht hatte, deren Kinder zurückzubekommen.
Sie hatten in geordneten Verhältnissen gelebt. Dennoch hatte sowohl das katholische Rosinendorf als auch das Jugendamt ständig Einwände und Vorwände gegen ihrer Lebenspartnerschaft gehabt und sie hatte sich zurückgezogen deswegen. Das war auch ok, denn schliesslich hatten die Kinder als Erstes ja wieder den Kontakt zu ihrer Mutter gesucht. Ständig über 4 Jahre also hatte sie dabei Rücksicht genommen und war nicht dabei gewesen, wenn ihre Ex auf ihre Kinder getroffen war. Natürlich hatte ihr dies dennoch auch zu schaffen gemacht und verstehen konnte sie es bis heute nicht so Recht. Wäre sie hetero und ein Mann gewesen, hätten sie nicht so ein Theater gemacht, sie war sicher.

Nun also der Gerichtsentscheid, dass die Kinder nicht zurückgeführt werden könnten...!!! - Unmöglich, das ganze deutsche Erziehungssystem: Heime verdienten Geld durch die Wegnahme von Kindern aus Familien und Ämter befürworteteten dies, sonst wäre ja auch ihre Tätigkeit sinnlos und das Personal des Jugendamtes würde auf der Strasse stehen... Warum dieses sinnlose Gemobbe, das dann auch noch wer weiss wieviel Geld den Steuerzahler kostete, war ihr ein Rätsel. Mehr noch, was eigentlich so schwierig war an Erziehung und mit welchem Recht es Jugendämter so leicht hatten, Familien auseinader zu bringen.

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 24. Jul 2012, 01:04
by MissDreamy
Und wieder benötigte sie ein neues leeres Buch zum Beschriften. Teil 4 s. hier:

post6345.html#p6345

Die Literatin der Moderne, Teil 4 :mrgreen:
(bin äver noch nitt so weit, huik ovend jonnisch früher ins Bettschö, als morgen, wenn die ersten Vöglein zwitschern schätze ich) :mrgreen:

Ers maln Kaffee... :idea: :arrow:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 10. Nov 2012, 02:37
by MissDreamy
Dieses Thema habt ihr in diesem Unter-Forum am liebsten gelesen. Merci! 8-)

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 20. Feb 2013, 19:32
by MissDreamy
An der Statistik sehe ich, dass ihr die Abschnitte hier am liebsten gelesen habt, ich werde da nochmal drüber nachdenken, inwieweit die Literatin der Moderne, Teil 4 euch zu langweilig war, vielleicht hatte es ja zu sehr Tagebuchcharakter. Möglicherweise werde ich Teil 4 komplett überarbeiten oder muss mehr erleben *lol*

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 9. Aug 2014, 02:59
by MissDreamy
Favorittenthema bisher 8-) mit 3043 Zugriffen.

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 3

PostPosted: 24. Oct 2018, 21:11
by MissDreamy