Feminismus

Frauenspezifische Thematiken+Frauenpower

Zum Inhalt



Probleme in der Queerszene ab 2017

pride1radio (schwules Radio)

soundovertherainbow (lesbisches Radio)

Probleme in der Queerszene ab 2017

Beitragvon MissDreamy » 1. Aug 2017, 04:29

Probleme gabs in der Queer-Szene schon immer. Ähnlich wie in der Hetero-Szene.

Die Frage ist, ob dies mit sexueller Vielfalt oder Selbstdarstellungen zusammenhängt und inwieweit wer davon der grössere Kampfhahn ist: Schwule oder Transen? Lesben oder wer? Was läuft hier gerade?

http://www.emma.de/artikel/beissreflexe ... nde-334567

Debattenkultur à la SPIEGEL

Das Blatt nimmt sich in einem Essay das Dossier in der aktuellen EMMA vor. Darin protestieren AutorInnen aus der Gender- und Queerszene gegen Meinungsterror. Die Texte basieren auf dem Buch "Beißreflexe". Patsy l'amour laLove (Foto) hat es herausgegeben - jetzt wird ihr aus der Szene mit "Waffengewalt" gedroht.
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Probleme in der Queerszene ab 2017

Beitragvon MissDreamy » 17. Aug 2017, 21:42

Auch hier gibt es interessante Berichte dazu:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Probleme in der Queerszene ab 2017

Beitragvon MissDreamy » 1. Sep 2017, 02:47

Wo Gewalt am häufigsten vorkommt, ist bei den Schwulen, weniger bei den Lesben. Weswegen ich mich auch eindeutig abgrenzen möchte von Schwulen und insofern mich auch nicht als Homosexuelle, sondern als Lesbe verstehe:

https://www.freitag.de/autoren/the-guar ... erpruegelt

Verliebt, verlobt, verprügelt
Tabu Über häusliche Gewalt in schwulen Beziehungen wird oft geschwiegen. Russ Vickery will das ändern

Auch ist es erwiesen, dass Schwule häufig wechselnde Partnerschaften haben, statistisch häufiger als Lesben.
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Lesbians&Homosexuelle, Bi`s, Transgender"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron