Feminismus

Frauenspezifische Thematiken+Frauenpower

Zum Inhalt



Meine Lyrik bis und ab 2011

Dichtungen, auch ohne Dichtungen

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 23. Aug 2012, 00:30

Spuren

Spuren in meinem Gesicht
Du siehst sie nicht
kennst mich nicht
weisst nicht um
die Gesichtsfalten
hinter denen sich
Narben verbergen

Spuren auf meiner Haut
Du spürst sie nicht
wenn Deine Hände
sie berührt
ahnst nichts
von meiner
Vergangenheit
die sich dahinter verbirgt.

Spuren in meiner Seele
die Du getreten hast
als wäre sie Dein
geliebt als würdest
Du Dich selbst liebkosen
Du kanntest mich nie
Ich schenkte sie Dir
für den Moment.

Spuren im Sommer
den wir zusammen
am Strand der Liebe
hinter uns liessen
Dem Herbst
entsagend.

Spuren bei Dir
Hab ich sie
jemals hinterlassen?
Dein Schweigen
berührt
mein Herz.

Ich tauche ein
in die Spuren
der Zeit
Vergangenheit
als Narbenherz
nun wissend
weiter zu leben.

(CO) Jeannette-Anna Hollmann, Oktober 2006
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 23. Aug 2012, 00:43

Für meine geliebten Toten...

Ewigkeit

Über Deinen Schlaf ruhen
Wohlweislich im Abschiednehmen
Dein blasses Lächeln
Mir widmend
Ein Gedicht
Mir sagend
Was alles du je vermisstest
Als Du auf dem Wege warst
Zum Tor
Ein letztes Mal erzitterten Deine Glieder
Ich hielt sie... Deine Schmerzen
Deine zarte Hand
Als Du gingst in Jenseits

Wir würden uns nie verlieren.

Ich wusste: Immer
würdest Du mir zuflüstern
Was uns verbunden

Wusste:
Du bleibst.

(CO) Jeannette Hollmann, im August 2012
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 28. Aug 2012, 22:57

Waste Your Love ~ Verschwende Deine Liebe

Wenn Du einem kleinen Kind Deine Aufmerksamkeit schenkst, Dich auf es einlässt, mit ihm spielst, ihm Freude schenkst - kurz ihm die Bestätigung gibst, dass es liebenswert ist - dann trägst Du ein Stück dazu bei, aus diesem Kind einen glücklichen, liebenswerten und liebenden Erwachsenen zu machen. Gleichzeitig wirst Du Liebe empfangen. Dieses Kind wird Dich spontan seine Zuneigung und Liebe spüren lassen.
Wenn Du es darauf anlegst - erwartest, das dieses Kind Dich gern hat - es deshalb in den Arm nimmst, weil nur Du es so willst - weil Du es süß findest - oder ihm gar Deine Liebe verweigerst, weil Du es dadurch formen willst, dann wirst Du scheitern. Du wirst nicht die Zuneigung erreichen die Du erhoffst oder verlieren was Du schon empfängst.
Für das Kind ist es eine sehr schlechte Erfahrung nicht um seiner selbst willen - nämlich nicht - geliebt zu werden. Vielleicht war das auch Deine Kindheitserfahrung, die Dir Dein Selbstvertrauen genommen hat und es Dir jetzt schwer macht selbst zu lieben - ändere es.
Liebe kann man sich nicht nehmen, nicht einfordern, sie wird einem geschenkt - genauso wie Du anderen Deine Liebe schenkst. Je mehr Freude und Kraft Du hast, desto mehr Liebe kannst Du geben. Hier liegt vielleicht auch eine der schwersten Hürden. Du meinst Du bist kraft- und freudlos, weil niemand Dich liebt. Aber denke daran, einer muss immer anfangen. Du hast genug Menschen um Dich herum, denen Du Liebe, Vertrauen und Wertschätzung geben kannst. Tue es einfach. Die Freude und die Kraft wird von ganz alleine dann zu Dir kommen. Lache Deine Mitmenschen an. Du wirst allmählich Dich und die Welt verändern.
Denk einmal darüber nach von welchen Menschen Du besonders geliebt werden möchtest - sind es nicht gerade die, die Freude, Selbstvertrauen und Liebe ausstrahlen! Du kannst selbst so werden, Du musst nur lieben.
Verschwende Deine Liebe an alle. Die für Dich - und Du für sie - bestimmten, ganz besonderen Seelen werden Dich dann von alleine finden.
Lerne mehr in Dich zu hören - es gibt viele Quellen der Freude. Erschließe dir Deine. Auch von dort wirst Du die Kraft und die Energie bekommen. Es gibt viel Schönes - die Natur, die Musik, Deine Hobbys und vieles andere mehr. Lerne es Dich darauf einzulassen.
Sei der erste Ton einer immer stärkeren und von immer mehr Menschen getragenen Melodie, die die Welt erneuert. Deine verschwendete Liebe kommt zu Dir und zu uns allen tausendfach zurück.

(Verfasser: E.G)

Thx to divalicious.
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 1. Nov 2012, 22:30

Frönt es Dich?

Frönen in die Hochzeitsnacht,
warten, wer dann den Kaffee macht.

Ach nee, ich lass es mal gut sein... :lol:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 10. Nov 2012, 01:38

Dieses Thema habt ihr in diesem Unter-Forum am liebsten gelesen. Merci! 8-)
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 10. Nov 2012, 11:03

Augenblicke-Tränensäcke-Matschwetter
ein über dem Dach krähender Hahn
die Katze erschreckend
in wohlwollender Gemütlichkeit
erholt sich langsam
der Tag von der Nacht

(is nix) :roll:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 10. Nov 2012, 11:41

neckischer Schlafzimmerblick mit den üblichen Verführungskünsten --

Altern ist schwer. :arrow:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 13. Nov 2012, 12:36

Auch hier von mir lesen:

http://www.razyboard.com/system/morethr ... 497-0.html

Entspannen – Entfalten – Loslösen

Auf dem Weg
In meine innere
Natürlichkeit
Ein schmaler Steg
Die einzige Verbundenheit

Will nicht abhängig
Nicht dominiert sein
Von Dir
Nicht vorrangig
Im Jetzt und Hier

Unerträgliche Leichtigkeit
Zärtliche Einsamkeit
Endlos-Zigaretten-Tabletten-Kaffee´s

Ich seh´s
Ein Traum, der nichts war
Als süßlich duftender Schaum
An Deinen Oberschenkeln
Entlangfließend
Unter der Dusche

Die Rolle der anscheinend
Hörigen
Auf Verletztungen
Mit Härte reagieren
Kein Dazwischen
Auf allen Vieren
Erwischen:

Ängste der Liebenden
Dunkle Seiten der Verschmelzungen

Längst vernarbte Wunden
Kurzlebig wiederaufbrechend
Ich habe mich von Dir
Verabschiedet

Nehme den Kampf im Leben wieder auf
Drehe meine Runden
In dieser Stadt
Die Du mit Spuren hinterließest

Es gibt kein Zurück
Keine Sehnsucht mehr
Es ist zu lange her
Mit uns

Kein Weinen
Kein Schmerz
Zwischen meinen Schenkeln
Längst verwischt das Wasser
Die Spuren wieder und wieder

Im erlebten Entspannen
Entfaltet
Sich l a n g s a m
Ein L o s l ö s e n

Deine Augen
In meinen Armen
Ein hinterbliebenes
Denk – Mal der Gefühle
Aus unserer Zeit

Heute hast Du Geburtstag
Weißt Du noch...

Weißt Du noch?

-

Ich nicht mehr!


(CO, Jeannette Hollmann , im Mai 2001)
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 9. Jan 2013, 22:39

Zu 2013
fällt mir noch nichts ein.
Drumm lass ichs besser sein.
Fein!
Geht getzt ins Bettchen,
es grüsst euch Jeannettchen :mrgreen: :arrow:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Meine Lyrik bis und ab 2011

Beitragvon MissDreamy » 20. Feb 2013, 20:59

Im Schatten Deiner Tränen


Erholt von langem Schmerz

Einsamer Nächte

In stillen Träumen

Sich nie erfüllend

Getrieben in den Alltag

Nie wieder so seiend...

All das

In weiter Ferne

Vermochten Deine Tränen

Im Schatten meiner Wünsche

Mir nicht verzeihen.

Wo warst Du?

Wann kommst Du wieder?

Warum kein Wieder?

Fragen, die nicht beantwortet

Werden können.

Ein grosser Lichtstrahl

Kurz entflammt

Ein Abschiedsblick

Dir sagend

Ich werde Deine Augen

Immer in meinen Armen halten.

Vergiss nie:

Ich stehe im Schatten

Deiner Tränen.

Dich tröstend...

(CO) Jeannette Hollmann, Februar 2013
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 27201
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Lyrik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron