Feminismus

Frauenspezifische Thematiken+Frauenpower

Skip to content



Zucker


Zucker

Postby MissDreamy » 13. Oct 2014, 09:53

Dies wird ein längeres Kapitel... :!:

Ich beginne erst mal damit.

Der grösste Zuckerhändler in Deutschland ist na klar der Diamant Zucker. Ein traditionelles Unternehmen.

Wo sind sie wirtschaftlich involviert?

Hier:

http://www.diamant-zucker.de/unternehmen/standorte/
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
User avatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Posts: 27205
Joined: 10.2010
Location: Mönchengladbach
Highscores: 2
Gender: Female

Re: Zucker

Postby MissDreamy » 13. Oct 2014, 10:24

Da meine Exfrau Leiterin der Debitoren beim Kölner Zucker war, als wir geheiratet hatten, habe ich mit ihr viel Austausch über Zucker gehabt.

U.a. warum der Rohrzucker nicht so suspendiert wird, wie der Kölner Zucker. Oder warum es schädlicher ist, gebleichten Zucker zu produzieren, was den CO2 Ausstoss angeht...

Dies Woche hat sie Geburtstag und da ich ihr alljährlich gratuliert habe, habe ich diesmal festgestellt dass sie nicht mehr dort arbeitet und verzogen ist. Jede hat so ihre Gründe, so auch sie. Ich finds gut für sie.

Wir waren in Köln das 44. Lesbenpaar und auch im WDR mit unsere Hochzeit. Ungewollt. Waren nicht darauf vorbereitet, dass wir gefilmt werden. Dennoch gaben wir unser Einverständnis.

Der Kölner Zucker setzt sich seitdem mehr für seine MitarbeiterInnen ein, was das Thema Homosexualität angeht.

Wir hatten also 2003 auch ein Zeichen gesetzt damit.

Das ist jetzt 11 Jahre her und bereits nach 2 Jahren musste ich mich von ihr scheiden lassen, da es nicht passte mit uns. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Vorerst.

Ich habe seitdem jedoch aufmerksamer verfolgt, was es mit Zucker alles so auf sich hat. Nach wie vor ist Rohrzucker umweltfreundlicher, da er 1:1 genutzt werden kann ohne Hochofenverfahren.

Als wir geschieden waren dann 2005 hat der Kölner Zucker immerhin 5% Rohrzucker produziert und geliefert. Vielleicht war dieser Streit ja doch ergiebtig genug dafür,

Mal sehen, wann die CO2 Schleudern abgeschafft werden. Es ist natürlich auch zu berücksichtigen, dass die meisten Bauern hier im Rheinland beispielsweise davon leben, Zuckerrüben zu züchten und sie beim Werk in Elsorf beispielsweise abzugeben zur Verarbeitung :!:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin, Netzwerkerin
NEU ab 2018: http://feminismus.forumprofi.de/index.php
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
User avatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Posts: 27205
Joined: 10.2010
Location: Mönchengladbach
Highscores: 2
Gender: Female


Return to "Kulinarisches und Gesundheit"

 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Beteilige Dich mit einer Spende
cron