Es gibt sie...


Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 26. Jan 2017, 03:28

Eine fremde, recht unangenehme Frauenstimme meldete sich an Utas Apparat. Ok, dachte die Literatin der Moderne. Es ist ihr also zu bunt geworden und nun hat sich Uta auf Deubel komm raus, eine Neue gesucht...
Es war ihr schon klar, dass Uta alleine war und dies auf Dauer nicht aushalten würde. Es war ihr auch klar, dass Uta manisch-depressiv und daher weder einsichtig noch sexuell taktvoll sein konnte...

Ok. Sollte sie ihr Vergnügen haben. Sie würde eh wieder angekrochen kommen bei der Literatin der Moderne. Dieser war es auch lieber so. Hatte sie doch eh schon selbst überlegt, wie sie sich aus Utas Anhänglichkeit und permanenter Forderung nach Aufmerksamkeit befreien konnte.

So hatte die Literatin der Moderne wenigstens genug Musse, sich nicht mehr kümmern zu müssen und ihren eigenen eingeschrittenen Weg weiterzugehen. Uta war da eh nur störend.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 26. Jan 2017, 03:48

Die LdM war von einem kräftigen Asthma-Anfall wach geworden. Sie hatte sich wohl tags zuvor zu sehr unterkühlt und ihr Schlafzimmer war auch kalt. Sie brauchte eine gewisse Raumtemperatur, dass dies nicht passierte und machte daher umgehend die Heizungen wieder an, die sie am Vortag wegen Abwesenheit ausgemacht hatte. Das war einfach noch zu kalt.

Auf ihren Rooibosstee mit Vanillegeschmack wartend überlegte sie nun emsig, wie es bei ihr weitergehen würde.
Uta war erst mal ein paar Tage versorgt, wie es schien. So hatte die LdM genug Luft für sich selbst.

Sie hatten sich nunmehr seit 35 Jahren nicht mehr gesehen. Sie war sehr gespannt, wie sie sich verändert hatte, wenn sie sich am Wochenende trafen. Sie hatte sich sehr gefreut darüber, dass sie sich gemeldet hatte nach all den Jahren und keine Angst vor dem Ungewissen zu haben schien. Was daran war eigentlich ungewiss? Sie würde sie besuchen, sie würden sich unterhalten, was alles inzwischen geschehen war und vielleicht würden sie sich wieder treffen. Das jedenfalls erhoffte sich die LdM. Sie brauchte ein kompetentes, geistiges Gegenüber. Unbedingt. Sie war in dieser Hinsicht geradezu verdurstet... Seit 2007 und dem Tod ihres Ex-Verlobten hatte sie dies nicht mehr gehabt. Sie war ehrlich zu sich selbst: All die Jahre hatte sie immer wieder an sie denken müssen, wenn es ihr nicht gut gegangen war. Was sie wohl machte..., ob sie glücklich war und ob es besser war, wenn sie sich nie wieder bei ihr melden würde... Da sie zwischenzeitlich sehr krank gewesen war, hatte die andere verunsichert ihre Schwester nach ihrem Wohlbefinden gefragt. Das jedoch war auch bereits 25 Jahre her gewesen. Diese hatte ihr bestätigt, dass es der LdM gut ging und dass sie keine Angst vor ihr zu haben brauchte.

Derweil hatte die LdM sie im internet aufgesucht und gefunden. Sie war verhältnismässig berühmt geworden und hatte eine gesellschaftlich gehobener Position bekommen. Aber sie war genug Mensch gelbieben, um sich bei irh zu melden. Immerhin. Würde sie überhaupt noch mit ihr Kontakt haben wollen? Sie waren wohl beide unsicher, wie das ausging... Abwarten und Tee trinken. In der Ruhe liegt die Kraft. :!: :mrgreen:

Jedenfalls war schon mal ihr Wintermantel wieder sauber, da sie ihn waschen lassen hatte. Das Auto war sauber und sie würde vor dem Treffen noch zu ihrer Friseurin gehen. Haare ab und wieder kurz. Das stand ihr noch am besten. Die Friseurin hatte auf einen viel zu weiblichen Haarschnitt hingearbeitet. Es gefiel ihr nicht. Sie konnte sich damit nicht identifizieren. Ok. Äusserlich war also schon mal alles geregelt. Aber wie sah es bei ihr innerlich aus?
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 26. Jan 2017, 04:07

Imgrunde war alles beruhigend normal verlaufen. Die LdM hatte das Gefühl, dass die andere ihr vertraute. Das war auch gut so. Schliesslich war sie kein Monster. Jeglich die Gesellschaft hatte sie zu einem solchen machen wollen... so dass sie sehr zurückgezogen lebte mittlerweile. Von allem hatte sie sich erholen müssen und in ihrer eigenen Familie fühlte die LdM sich noch am wohlsten und ehesten aktzeptiert, so wie sie war.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 26. Jan 2017, 04:12

Sie hatten ihnen von dem Treffen erzählt. Ihre Mutter hatte sie nervös verabschiedet und wollte sie nicht gehen lassen. Sie wurde ein wenig ungehalten ob dessen, aber sie wusste, dass ihre Mutter ihr das nicht übel nehmen würde. Morgen (Heute) würden sie wieder telefonieren...!

Sie hatte nur noch zu ihrer Mutter Vertrauen und ihrer langjährigen Freundin aus Bonn, die wie sie seit den 80ern in Köln lebte.

Mit den anderen ging sie höflich, aber reserviert um. Mag sein, dass dies arrogant wirkte. Sie hatte sich diesen Stolz verdient und wusste am besten, warum. Sie wollte sich dafür nicht mehr rechtfertigen und lebte nach der Devise: Die einen kennen mich, die anderen können mich. :mrgreen:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 19. Feb 2017, 01:25

Eine Woche Totenstille um sie herum. Sie hatte zwar allen zugehört und war aufmerksam gewesen, aber sie hatte sie nicht wirklich wahrgenommen. Erst jetzt nach dem Krankenhausaufenthalt taute sie langsam gemütlich zu Hause und alleine wieder auf....

Was war geschehen. Hatte es ihr wieder mal den Boden unter den Füssen weggezogen? Sie war sicher: Auch diese Zeit würde wieder vergehen. In jedem Fall hatte sie wichtige neue Erkenntnisse über das Sein an sich gewonnen. Sie war nach langer Zeit unter normalen, zwar kränkelnden Menschen, aber eben Normalos, gewesen. Alle voll im Leben stehend. Emsig und dennoch aufmerksam. Es war geradezu eine nette Atmossphäre dort und am 4. Tag redeten sie sie bereits mit ihrem Nachnamen an. Sie hatte zwie Zimmernachbarinnen hinterienader gehabt, mit denen sie sich sehr gut verstanden hatte. Der letzten hatte sie sogar ihre handy-Nummer gegeben.

Nachdem sie eine Nacht wieder zu Hause war, wäre sie beinahe erstickt an einem alten Pizzabrötchen... Zeit, ihren Kehlkopf, ihre Speiseröhre und ihre Lunge untersuchen zu lassen... Nächste Woche hatte sie einen Termin bei einer Spezialistin.

Die üblichen restlichen Kontakte um sie rumm hatten sie deswegen nicht sonderlich bedauert.... Vielleicht sollte sie nach einer Krankenschwester oder Bäckerin Ausschau halten, wenn überhaupt noch. :lol:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 19. Feb 2017, 01:28

Des nemma! 8-) :idea:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 19. Feb 2017, 01:34

Facebook-Test (nametests) "Ich in einem Wort"

Mein Ergebnis: "Nobel" :roll: :lol:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 23. Feb 2017, 04:50

Sie kannte Alina nun seit ungefähr 6 Jahren. Immer wieder war es zu Affären zwischen ihnen gekommen und sie waren wieder auseinandergegangen. Inzwischen hatte sich Alina letztes Jahr scheiden lassen und zwei Kinder, die nicht bei ihr lebten. 11 (m) und 3(w). Leider.
Sie waren ihr abgenommen worden, weil sie zu krank war, hiess es. Die LdM hatte ihr die Nummer einer Rechtsanwältin gegeben, an die sie sich wenden sollte. Das hatte sie zunächst abgelehnt. Sie wusste nun auch nicht mehr, wie sie ihr helfen sollte.
Auch war es schwer, den Kontakt zu ihr zu halten, da sie ihn immer wieder abbrach. Sie konnte nicht so gut am Ball bleiben oder war insgesamt zu unentschlossen, was sie überhaupt wollte.
Sie lebten 60km voneinander entfernt. Wo sollte das enden?
Eigentlich strebte Alina zwischendurch immer eine Familie mit der LdM an und am liebsten, dass sie gemeinsam die Kinder aufziehen würden. Da lagen allerdings noch sehr viele Stolpersteine im Weg: Das Jugendamt, ihr Ex und die örtliche Distanz. Konnte das überhaupt klappen?

Ein ähnliches Theater hatte sie bereits hinter sich mit ihrer letzten Ex und deren drei Kinder.

Würde nun alles von vorne losgehen? - Auch die LdM war sich allmählich ihrer begrenzten Lebenszeit bewusst. Wo wollte sie stehen am Ende des Lebens? Wollte sie vielleicht doch lieber eine unkompliziertere Beziehung oder gar keine mehr? Was konnte sie Alina und den Kindern bieten?
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 13. Jun 2017, 06:00

Abrechnung

Mit allen, die mich geliebt haben

https://www.youtube.com/watch?v=C03n4AAiL9w

Glasperlenspiel - Geiles Leben (Lyric Video) :idea: :mrgreen: :arrow: 8-)
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Es gibt sie...

Beitragvon MissDreamy » 4. Sep 2017, 15:38

Zu philosophisch gedacht,
zu vergnüglich gelacht,
zu abenteuerlich geliebt,
zu normal gesiebt,
Zu!
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25025
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Schreibwerkstatt"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beteilige Dich mit einer Spende
cron

Share|



Flag Counter