Die Literatin der Moderne, Teil 2


Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:07

...und sie holte den Odem der letzten 26 Jahre nach, den sie verpasst zu haben schien.

Erst mal bekam sie dadurch einen mächtigen Stickstoffanfall.

Die Heterowelt hatte sich nicht sonderlich geändert. Immer nochliefen überwiegend Frauen Männern nach und nicht umgekehrt. Von Sub warhier in keinster Weise zu reden.

Tagelanges Erstarren ob dieser Tatsache liess sie dann doch zueiner Entscheidung kommen, den Schritt zu wagen ihrer Agoraphobie einEnde zu setzen, indem sie sich einfach nicht mehr diesenendlos-Menschenmassen der Touristenstadt aussetzte, sondern sich eineprovinzielle Genügsamkeit gönnen wollte. Ganz in trauter Zweisamkeitmit ihrem Schatz.

Integration. Ja, integrieren hätte sie sich wahrscheinlich gemusstin diese Anpassungswelt der Heterofrauen. Für die letzten 26 Jahre wäredies mehr schlecht als recht gegangen.
Nun jedoch sah sie es von einer anderen Perspektive. Versuchte, eszu sehen. Es wäre doch viel leichter, dieses Spiel mitzuspielen vorihrer beider Haustür.
Was sich privat abspielte, brauchte schliesslich niemanden etwasangehen. Ok, einerseits war Versteckspiel nicht ihre Stärke... Aberhatte sie sich darin nicht eh schon geübt in den letzten 2 Jahrenzuvor?

Was hatte mehr Spass gemacht:
So zu tun als ob und sich rechtzeitig zurückzuziehen oder offen zuleben mit ihrem Lesbisch-Sein, ein gesellschaftliches Lebenweitestgehend ohne das andere Geschlecht zu führen, ganz in ihrenFreundinnen-Kreisen?
Nichts von beidem hatte so richtig Spass gemacht: In dem einenLeben war sie nicht authentisch geblieben, in dem anderen auch nicht.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:07

Vielleicht würde es zu ihren Lebzeiten nie ein Ende dieser schizophrenen Welten geben.

Fakt war, dass sich von der Gesellschaft her so schnell nichtsändern würde. Aber dies dachte sie doch bereits schon seit 26Jahren...!
Es musste sich also in ihrer Einstellung zu dem Ganzen etwasändern. Bisher dachte sie immer, dass sie anders sein und bleiben würdeob dessen.

Jedenfalls einen Abschied von ihrer Heimatstadt schien es doch nie so richtig gegeben zu haben....

Sie hatten zu viert ihre Wohnung gestrichen und gereinigt.

Das war nun der endgültige Abschied von Köln. Sie wusste nicht, ob sie diese Stadt jemals wieder beehren würde, aber eins war klar: 26 Jahre war eine ganze Epoche in ihrem Leben gewesen und es hatte mehrere Anlässe gegeben, diese Stadt ebenso zu hassen, wie zu lieben.
Es war der richtige Zeitpunkt gewesen, den Absprung zu machen, sie wurde sich dessen immer sicherer.

Sie gab ihrer besten Freundin dort die Schlüssel zur Wohnungsübergabe und blickte nicht mehr zurück, liess alles hinter sich.

Die allzu vertraute Rückfahrt über die allzu vertraute Strecke wurde nun eine Reise, bei der sie ankam.

Ankam? - War sie nicht schon längst da?
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:09

So. Jetzt geh ich endgültig in die Falle zu meinem Schatz. Es wird hell...
:mrgreen:

"Spätestens auf Deinem Geburtstag sehen wir uns" - Ihr langjährige Freundin in Köln hatte den Hörer eingelegt, würde jetzt wahrscheinlich noch eine Runde in dem Park im Kölner Südwesten drehen, den sie nur allzu gut kannte, um dann nach ihren Abendritualen die Welt in einem schlummernden Erholungsschlaf am nächsten Morgen wieder zu begrüssen.

Was hätte aus ihnen beiden damals alles werden können? Was sie alles für Träume gehabt hatten, als sie sich bei der Jobvermittlung des Astas der Uni vor 26 Jahren zufälligerweise kennenlernten, da sie beide auf einen Job für die Semesterferien gewartet hatten. Genauso vor sich hinträumend hatte Margit sie dann in ihrem roten VW-Käfer mit Schiebedach zu sich in die Wohnung auf einen Kaffee eingeladen, nachdem die Jobs vergeben waren. Normalerweise hatte sie auch dort schon immer pünktlich um 8 auf der Matte gestanden, nur an diesem Tag wars was später geworden: Sie hatte ihr Fahrrad am Vorabend in der Stadt stehen lassen und es war ihr geklaut worden. Sie hatte also mit der Bahn fahren müssen. Aber dass die solange brauchte, war ihr nicht bewusst gewesen.

Sie ging in die Küche und schlürfte ihren Nachtcafe.

Den Rest des Jahres würde sie häuslich in ihrer Wohnung mit ihrer Süssen verbringen. Umräumen, einrichten, dekorieren, neue Leute kennenlernen, vielleicht einen Gelegenheitsjob annehmen, jetzt, da sie wusste, dass sie erst mal in ihrer Heimatstadt bleiben würden.

Die Stille der Nacht war vorbei und die fahrenden Autos erinnerten sie daran, dass es bald hell werden würde.

Sie dachte an Blau. Königsblau.

Mir wird übel bei der Vorstellung, dass ich das Ganze hier überarbeiten müsste... :shock: :lol:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:10

Ich werde es nicht tun und weiterschreiben.
_________________ :-P

Den ganzen Kram doch noch mal beruflich ankurbeln?

Sie fing da an, wo sie in Köln aufgehört hatte. Allerdings war ihr auch klar, dass sie nun in ihrer Heimatstadt mit all ihren Vorbildungen und Kenntnissen eine Exotin sein würde.

Würde sie beim Abklopfen ihrer Daten Kabarett spielen oder würde sie all dies mit einer gewissen spielerischen Ernsthaftigkeit einer Zeichnerin unterstreichen?

Dies würde sich am nächsten Tag ergeben und nicht unmassgeblich auf die ernstzunehmende Rolle ihres Gegenübers ankommen.

Nacht allerseits.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:10

So landete sie in ihrer ewigen und naiven Berufsfindungsweise tatsächlich bei der ARGE.

Sie hatte tatsächlich sich von der Telefonzentrale dort überreden lassen, vorbeizuschneien, obwohl ihr bewusst war, dass diese sie irgendwann an die Rentenstelle verweisen würde, wenn gar nichts mehr ging und sie letztendlich wieder bei irgendeinem Sachbearbeiter der Kölner BFA "Hollmann, Guten Tag" durch die Hörmuschel vernehmen lassen musste.

Aber sie wollte sich diesen Burschen mal ansehen, der meinte, er sei für alles zuständig und sah das Ganze mehr spielerisch. Das Ergebnis war, dass sie ihn ob seines Einzelgänger-Jobs bedauerte und ihm eine Schokoprinte (wegen Karneval, dens anscheinend nirgendwo in ihrer Heimatstadt mehr gab) überreichte. Da plötzlich wurden seine Augen grösser und er schlug ihr noch guter Dinge schmatzend die Rentenstelle gleich nebenan vor. Das war doch perfekt! Nun konnte nichts mehr passieren und sie könnte endlich sich selbst bei dem nächsten Sachbarbeiter bedauern für ihre endlosrennereikarriere. Weit gefehlt: Es handelte sich bei diesem Gebäude nebenan nämlich nicht um die BFA, sondern die LVA. Darüber schniefte sie schon ein wenig, denn nun hiess es, sich abermals mit der Kölner Klüngelbürokratie zu befassen. Derweil hatte sie sich in einem Leseprospekt der Warthalle schlau gemacht geschichtlich und wusste nun, dass 974 Mönchengladbach gegründet wurde vom Erzbistum Kölle und einem Lehensherren. Jans dolle Nummer! Wie kam sie denn um Himmels Willen mal woanders hin???
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:10

Nachdem sie dann abermals das falsche Gebäude mit dem falschen Sachbearbeiter dort verlassen hatte, liess sie ihre Antriebskraft ein Weilchen ausruhen.

Um nicht zu sagen: 1 Woche.

Sie würde also am nächsten Tag eine kurzen Anruf tätigen mit der Vorwahl 0221.

In Köln war die BFA Berlin zuständig gewesen, mit denen konnte sie besser, 030 als Zahl allein gefiel ihr schon besser.

Ausserdem war da noch die Zahnbehandlung, die sie an sämtliche Brutalitäten der männlichen Bevölkerung zurückerinnern lassen würde, da sie nun nicht mehr ihre langjährig vertraute Zahnärztin hatte, sondern einen Zahnarzt, der bei dem letzten Termin recht unangenehm eine Spritze in den Gaumen verpasst hatte.

Ok, auch das würde nicht das Problem sein an diesem nächsten Tag. Gut, dass es noch viele andere auf diesem Affenplaneten gab...
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:11

Fortsetzung folgt.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:13

(2009-2011) CO Jeannette Hollmann, Die Literatin der Moderne, Teil 2 (immer noch)

Gerade hatte sie das lange Telefonat mit ihrer Magdeburger Ex-Freundin beendet, als sie wieder in der Jetzt-Zeit landete und auf die glorreiche Idee gekommen war, wie sie ihren Schatz mit ihrem Vater noch in diesem Leben bekannt machen könnte:

Sie gingen zum Adventssingen. Nach dem Chorkonzert, wo ihr Vater persönlich mitgesungen hatte als Tenor, wurden sie freundlich mit Kakao bedient. Ihre Mutter war auch dort und ihre jüngere Schwester, sowie einige Mütter ihrer Schulfreundinen aus früheren Zeiten, als sie in ihrer Heimatstadt aufgewachsen war. Gleich erkannten sich alle wieder und ihr Schatz wurde auch freundlich begrüsst; selbst der Pfarrer liess es sich nicht nehmen, ihnen die Hände zu schütteln.

Da sass sie nun auf ihrem Leder-Sofa und dachte an den gestrigen Tag der Begegnungen zurück und war selbst überrascht, wie schnell dann nun doch alles vonstatten gegangen war. Ihre Eltern hatten sie noch nach Hause gefahren und wollten dann mal diese Woche auf einen Kaffee vorbeikommen. Nun hatte also ihr Vater doch noch ihren Schatz begrüsst. Manchmal war doch alles so einfach, sie musste eben nur handeln und in die Welt ihres Vaters eintauchen, genau, wie sie es von ihm gefordert hatte. :naschen: :herz:

Ihr Vater war mächtig stolz und sie überglücklich gewesen.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:14

Nun stand also Weihnachten vor der Tür und sie würde das erste Mal nach 26 Jahren nicht in Köln feiern.

Komisch war das schon alles, wie schnell dieser Quantensprung vonstatten gegangen war.

In die Kirche eintreten würde sie jedenfalls nicht deswegen, Fakt war, dass sie dort immer noch gegen Homosexualität und für Paragraph 218 waren.

Sie würde also weiterhin konfessionslos bleiben.

Weihnachten vor der Tür und pünktlich dazu Bilder im Kopf von Szenen mit ihren Exen. Vielleicht sollte sie doch eine Traumatherapie machen.

Sie würde eigentlich gar nicht dazu kommen, wenn sie es sich genauer bedachte.

Also machte sie Traumtherapie in Eigenregie.

Bald schon würde alles begraben sein aus ihrer Vergangenheit. Immer häufiger sah sie nämlich eine Zukunft und die Gegenwart. Damit liess sich arbeiten. :blumen:

Und es wurde Tag und Nacht und Nacht und Tag...

Alexandra hatte derzeit Schwierigkeiten in Indien und hatte sie um Hilfe gebeten. Möglicherwiese kam sie früher als geplant nach Deutschland zurück. Sie war gespannt.
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 2

Beitragvon MissDreamy » 13. Okt 2011, 17:15

Feststand jedenfalls nun, dass sie ihre geliebte Freundin Nadja am 30.12.08 persönlich da abholen würde, wo sie gar nicht hingehörte. Sie hatte bereits einen Opel Saphira gemietet für den Tag. Ihr Schatz würde sie 150km südlich nach Waldbröl begleiten.
Davor musste Nadja noch zur Beerdigung ihres Vaters. Sie würde von ihrer Schwester abgeholt werden.

Sie würde ers mal zu ihnen kommen. Dann würden sie weitersehen. Wahrscheinlich würden sie sich gegen Jahresmitte eine grössere Wohnung am Schmölderpark, Volksgarten oder noch mehr ausserhalb suchen. :naschen: :coffee:

Es würde ein grosses Fest des Wiedersehens werden, worauf sie sich alle drei sehr freuten und Silvester würde ein ganz besonderes Fest in diesem Jahr sein.

Notice for me:

http://maps.google.de/maps?f=d&utm_camp ... &utm_term={routenplaner}

Route nach/zu Waldbröl
138 km – ca. 1 Stunde, 26 Minuten

Rheydt
Mönchengladbach
1. West auf L370/Stresemannstraße Richtung Harmoniestraße
67 m
2. Bei Harmoniestraße rechts abbiegen
0,1 km
3. Bei Marktstraße links abbiegen
0,2 km
4. Weiter auf Bachstraße
1,0 km
5. Links halten bei Bachstraße/L370
Weiter auf L370

2,2 km
6. Auf A61 über die Auffahrt Koblenz
38,2 km
7. Bei Ausfahrt 20-Kreuz Kerpen in A4 Richtung Köln einfädeln
30,4 km
8. Bei Ausfahrt 15-Dreieck Heumar in A3/A4 Richtung Olpe/Oberhausen/Düsseldorf einfädeln
4,0 km
9. Bei Ausfahrt 27-Kreuz Köln-Ost in A4 Richtung Olpe/Gummersbach einfädeln
46,1 km
10. Bei Ausfahrt 26-Reichshof/Bergneustadt in B256 Richtung R.-Denklingen/Waldbröl/Morsbach einfädeln
6,2 km
11. Im Kreisverkehr zweite Ausfahrt nehmen, um auf B256 zu bleiben
2,5 km
12. Nach rechts abbiegen, um auf B256 zu bleiben
0,5 km
13. Nach links abbiegen, um auf B256 zu bleiben
2 Kreisverkehre passieren

6,8 km

Waldbröl

8-) :mrgreen:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 24026
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Literatur"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron

Share|



Flag Counter