Altersarmut ist weiblich

http://www.n-tv.de/

wdr5-liveRadio

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 18. Sep 2014, 21:35

s.a. dazu: Demografischer Wandel und Demenzerkrankungen!

Maybritt Illner. Jetzt! ZDF :!:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 26. Sep 2014, 01:47

http://www.youtube.com/watch?v=BhP4rkR6P5c

Der Rentensong | EXTRA 3 | NDR
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 25. Okt 2014, 16:13

http://diestandard.at/2000007274402/Arm ... nste-Luege


Arm trotz Arbeit: Frauen häufiger betroffen
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 5. Nov 2014, 15:24

http://www.focus.de/finanzen/altersvors ... 1411031537

Sinkendes Niveau31 Jahre Arbeit bringen bald nur noch Rente auf Hartz-IV-Niveau
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 19. Nov 2014, 20:34

CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 20. Nov 2014, 08:29

http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/12508 ... hland_welt
Gesellschaft Armut in NRW gestiegen - jeder Sechste gilt als arm :!:
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 19. Dez 2014, 16:07

Altern mit Alice Schwarzer:

http://www.emma.de/artikel/so-altern-wi ... sen-318153
Wie können wir gelassen altern?
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 19. Jan 2015, 09:17

Dazu auch nochmal gesondert ein Zitat von mir zum Thema Homoehe und Reichtum:

Der auch sehr viel gelesene thread zum Thema von mir ist hier zwischen 2009-2011 zu finden:

http://genderstreamsfrauen.forumo.de/le ... lit=Lesben

Verpartnerung: Hetero-soziale Lesben

Auszug:

(ihr dürfts kopieren, ist von mir): Betrifft: Heterosoziale Lesben

Ich schreibe dazu noch ein Beispiel zum Vergleich auf:

Die Rechnung geht spätestens bei der Rente nicht auf.

Da profitieren nämlich diejenigen, die mehr verdient haben aufgrund der Steuerklasse, die sie als Verheiratete den Homosexuellen Jahrzehnte voraus haben konnten.

Und Frauen, die eh schon 22% weniger verdienten als Männer, sind doppelt betroffen und bekommen dementsprechend weniger bei der Rente angerechnet.

Beispiel:

1986:

Ich liebe meine Freundin und möchte sie gern heiraten. Da dies noch nicht ging, konnte ich es nicht tun und blieb auch auf meiner Steuerklasse 1 hängen mit über 40% Steuerabgabe. Zusätzlich bin ich eine Frau, d. h. 22% weniger Lohn.

Rechne das jetzt mal hoch bis 2001!

Gegenbeispiel:

1986:

Ich bin hetero, liebe meinen Mann, er verdient mehr, wir heiraten und ich bekomme nicht Steuerklasse 3, sondern 5, da er ja der Besserverdienende ist.
Bei der Rente bekomme ich ergo auch bedeutend weniger als Frau.

Nochn Gegenbeispiel:

1986:

Ich bin ein Mann. Ein Typischer...! Ich heirate nicht, aber schwängere Frauen und erkenne die Vaterschaft nicht an.

Ich bekomme 22% mehr als eine Frau, hab ein schönes Leben (materiell gesehen) und 2001 bekomme ich auch noch nö 22% höhere Rente.

========

Was wärst Du von 1986 bis 2001 lieber gewesen:

Mann oder Frau?

Was wärst Du jetzt lieber? (Rein finanziell gesehen)

Mann oder Frau?

========

Alle, aber auch alle europäischen Länder wissen, dass wir in Deutschland mit 22% weniger Gehalt als Frauen finanziell unterbezahlt werden und ungleichberechtigt behandelt worden sind und wies schaut, weiterhin werden.

Ich finde das nicht nur peinlich, Deutsche zu sein, sondern auch finanziell erniedrigend.

========

In diesem Zusammenhang melden sich dann hier auch noch patriachalische Neureligionen von Männern mit ihren Moscheen an und anderen Ansprüchen. D.h. noch mehr Männer und finanzielle Probeleme, die wir aufgrund der Finanzkrise nicht lösen können und auch nicht unbedingt mehr bereit sind, lösen zu wollen.
Ihre Frauen unterdrücken sie grösstenteils durch Vorgabe, wie sie sexuell sein sollen und wenn sie es nicht tun, gibts Ehrenmorde.

========

Ich jedenfalls habe nicht "Malteser Hilfsdienst" auf der Stirn stehen und kann auch keinem Mann helfen, der meint, Kinder zeugen zu dürfen ohne Ende. und dann auch noch die gesamte Arbeit dafür der Frau überlässt, da sie ja durch die Zwangsheirat sein Eigentum ist. Rente wird sie nicht bekommen, da sie (seine) Hausfrau war.

Ende!
===

Jetzt noch die Krönung:

Nachdem der Pascha Mann mit den 22% mehr inner Tassche und dem islamischen Glauben, die Nase voll hat von seiner Frau, weil sie ihm nach 5 Kindern zu unattraktiv geworden ist, lässt er sich dank Doppelstaatsbürgerschaft von ihr scheiden und sucht sich nö jünger deutsche Frau.

Selbstredend, dass dies gleich mehrere Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen sind. Sowohl im Islam als auch im Christentum.

========

Dennoch:

Ich bin froh eine Frau zu sein, weil ich nicht so profitgeil bin und eher daran interessiert, aktiven Umweltschutz zu betreiben und ärgere mich als Lesbe über oben beschriebene Frauen, denen diese Ungerechtigkeiten wiederfahren sind und setze mich dann und wann auch ein. Ergebnis: Sie bedanken sich und bedauern mich.

Ich habe mich eingesetzt, bin politisch geworden, habe als Lesbe aber immer noch die finanzielle Arschkarte und werde von beiden Religionen dafür verachtet.

Armes Deutschland.

=====

Natürlich sind dies Aspekte, die von den Kirchenvätern mit ihren Haushaltshilfen und untergebenen Nonnen in derselben Weise betrieben werden.

Umso mehr Grund, allein kognitiv eines Tages zu der Überzeugung zu kommen, dass man als emanzipierte Frau am besten weder konvertiert noch beim staatlichen Glauben bleiben sollte.

====

Die zukünftige Rente für uns Frauen wird davon abhängig sein, wem wir das Feld überlassen, Gladiator. Ich hoffe nicht den Islamisten!

===

Noch nee (rhetorische) Frage, die sich daraud für Heteras ergibt: Wo bleibt da eigentlich das Geld für die Kinder?

Schwacher Trost: In der Ostschweiz scheints auch demnächst eine grössere Rezession zu geben, danke, Vroni!

http://www.thurgauerzeitung.ch/ostschwe ... 94,4100182
Der Region droht eine Rezession
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 9. Mär 2015, 01:09

Notice for me:

http://www.berliner-zeitung.de/panorama ... 52972.html

http://www.oecd.org/gender/data/employment.htm

=>

Bild

"Mind the Gap! Die Renten für Frauen liegen im Durchschnitt europäischer OECD-Länder und der USA 28 Prozent niedriger als jene der Männer. Am größten ist der Unterschied in Deutschland - hier beträgt die Rentenlücke zwischen den Geschlechtern ganze 45 Prozent. #Frauentag"

Quelle:
https://www.facebook.com/OECDStatistik?fref=photo
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Altersarmut ist weiblich

Beitragvon MissDreamy » 9. Mär 2015, 01:15

Könnte frau umgekehrt daraus schliessen, dass wir hier in Deutschland zwar das "meiste" Geld haben, aber auch am stärksten als Frauen unterdrückt werden? Und vor allem: Es kommt nicht in den Umlauf dort wos hingehört: Nämlich zu uns Frauen!
CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Künstlerin, Autorin, Feministin u. Administratorin, Regelbrecherin :)
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 25500
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Innenpolitik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron

Share|



Flag Counter