Feminismus

Frauenspezifische Thematiken+Frauenpower

Zum Inhalt



Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Alte mit neuen feministischen Weisheiten aufgemischt

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 24. Jan 2017, 17:29

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... YheAuyKbTY

Rede von Alice Schwarzer am 6.9.2016 im Niedersächsischen Landtag

:idea: :idea: :idea:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 25. Jan 2017, 02:43

https://www.rollingstone.de/video-ellen ... r-1187587/

Video: Ellen Page diskutiert mit homophobem Prediger
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 26. Jan 2017, 11:11

Noch ein Problem, was es bereits vor 30 Jahren gab:

http://derstandard.at/2000050250264-119 ... -Gegenwind

Weniger Frauen in der Politik: Hohe Hürden und viel Gegenwind
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 27. Mär 2017, 22:52

http://www.univie.ac.at/unique/uniquecms/?p=224

Frauenidentifizierte Frauen oder keine Frauen?

===

Meine Antwort auf das Thema: Lesben in den 70ern und heute:

Dann leben wir ja in den besten Vorraussetzungen in der Jetzt Zeit, insofern frau für die Zeugung eines Kindes nicht mehr den ganzen Mann benötigen muss, sondern jeglich seine Samen ausreichen, um eine Regenbogenfamilie zu gründen, Anne.

Auch denke ich, ist schon viel erreicht damit, dass geheiratet werden "darf" und sexuelle Vielfalt nicht mehr so sehr das Problem ist. Ich frage mich allerdings, ob wir als Langzeitlesben (also ungefähr ab 1986 ich) nicht auch einmal eine Sammelklage einreichen sollten, wie Schwule mit der Diskriminierung durch Paragraph 175 seinerzeit!

Beispielsweise, dass wir bis 2001 zwangsläufig alleinerziehende Lesben sein mussten und keinerlei finanzielle Absicherung dadurch haben konnten. Entsprechend auch, was die Rentenzahlungen angeht, ob wir nicht diese Einbussung der höchsten Steuerklasse 1 anrechnen lassen könnten bezgl. der Rente.
Somit könnten auch wir eine Rückforderung unserer Benachteiligung bis 2001 geltend machen! Dafür setze ich mich übrigens derzeit in der SPD Mönchengladbach, bei der ich seit Jahresanfang Mitglied geworden bin, ein!

Auch habe ich durch die Projektleitung für Energie und Verkehr bei der Feministischen Partei sowie 2 Semestern Germanistik gute Vorraussetzungen, in 10 Jahren ca. Bundeskanzlerin zu werden! Wenn nicht das, dann Ministerpräsidentin SPD für NRW. ;) Ich sehe mich noch nicht am Ende meines Lebens angekommen, selbst wenn ich bereits 50+ bin.

Ich will ein Zeichen damit setzen! Und da stehe ich politisch natürlich auch mehr links und feministisch...! Sehe ich jedoch, dass gewisse Linke tendenziell den Islam befürworten, so sehe ich ein grosse Invasion auf uns zukommen! Wir werden dann nicht mit einem patriachalischen Symbolträger (Kirche), sondern als diskriminierte Lesben gleich mit 2 patriachalischen Sysmbolträgern (Moscheen) konfrontiert und müssen an beiden Fronten gegen Diskriminierung kämpfen!

Auch gibt es beim Islam Frauen, die Frauen unterdrücken: Konservativdenkende, heteronormative dem Islam zugehörige Frauen, die Nichtkopftuchträgerinnen die Hölle heiss machen!
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 22. Apr 2017, 01:19

http://www.asf-koeln.de/wer-die-menschl ... berwinden/

„Wer die menschliche Gesellschaft will, muss die männliche überwinden.“* :!:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 6. Mai 2017, 08:17

Ihr könnt ja mal gucken kommen, wo wir stehen!

=> https://www.facebook.com/Euregia-Frauen ... cation=ufi :mrgreen:

Euregia Frauenwege zwischen Rhein & Maas e.V.

Heute, 13.00-15.00 in Viersen: Internationaler Welt-Labyrinth-Tag

Ort: Labyrinth am Hohen Busch, Aachener Weg in Viersen

Danke, Vera! 8-)
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 12. Mai 2017, 03:00

https://www.neues-deutschland.de/m/arti ... frage.html

Judith Butler und die Suche nach der sozialen Frage
Seit Jahrzehnten diskutieren Feministinnen über Kapitalismus und Patriarchat – unter dem Druck von Rechts wird es nicht einfacher
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 15. Mai 2017, 04:48

http://www.focus.de/finanzen/karriere/a ... 83086.html

Armutsrate trotzdem höher
Mehr Bildung, weniger Herd: Lesben verdienen besser als heterosexuelle Frauen
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 7. Jul 2017, 07:39

Lesben sind nicht mehr unsichtbare Schranklesben, sondern sichtbar. Alice hats auch bemerkt:

http://www.emma.de/artikel/lesben-unuebersehbar-334563

Lesben: Nicht zu übersehen!

Die engagierte Lesbe marschiert in diesem Jahr unter Schwestern auf den Dyke Marches in Köln (8.7.), Berlin (21.7.) und Hamburg (5.8.). Und die Schwulen? Die feiern diesmal auf dem CSD die (fast) erreichte Homo-Ehe. Und da gehen auch jede Menge Lesben mit. Klar. Die dürfen sich dann ja auch trauen. :mrgreen: Merci! 8-)
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Re: Wo stehen wir lesbischen Feministinnen?

Beitragvon MissDreamy » 7. Jul 2017, 08:47

Wie bereits geschrieben, aber ich wiederhole es gerne nochmal im Klartext als Sofortmassnahme für den Weltfrieden:

Derzeit sehe ich Erdogans "Machtstreben" als unmittelbare nähere Gefahr für die Deutschen. Putin und Trump werden dabei sicherlich ebenso ihre "Machtposition" vertreten wollen, ein entscheidender Hauptgrund der MenschenrechtlerInnen Hamburgs, bei dem G20 Gipfel zu demonstrieren.

Wenn es eine Gewalt weltweit gibt, dann ist sie männlich und geht u.a. von diesen 3 Männern aus!

Es wäre eine Sicherheitsmassnahme für die Welt, sie alle 3 in Deutschland in den Knast zu bringen. :!: Und dann wäre es einfach: Der Gang würde vor Kriegsgericht der UNO gehen! :mrgreen:

FG die Feministin Jeannette Hollmann :mrgreen:
Deutsche Welle A.D., CAD-Fachkraft und Verkehrsplanerin in Köln A.D., Projektleitung für Energie und Verkehr bis 2008 (Feministische Partei Die Frauen), Autorin, Feministin, Menschenrechtlerin u. Administratorin,
Virtuelle Referenzen-Meine Archivforen seit 2004:
http://feminismus.forumo.de/ (2010- andauernd)
http://genderstreamsfrauen.forumo.de/portal.php (2009-2011)
http://rheydt-online.forumo.de/portal.php(Rheydt-Online)
http://www.razyboard.com/system/index.php?id=Jeannette(2004-2007)
Benutzeravatar
MissDreamy
Administratorin
Administratorin
 
Beiträge: 26760
Registriert: 10.2010
Wohnort: Mönchengladbach
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Feminismus ab 2011"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beteilige Dich mit einer Spende
cron